Stellungnahme zu den Vorkommnissen vom 07.05.2011

Als Fans der Alemannia möchten wir die Ereignisse vom letzten Samstag nicht unkommentiert lassen. Unser Fanclub steht treu zur Alemannia und verurteilt aus diesem Grund jedes Verhalten, das dem TSV schädigt.

Sowohl den Einsatz der Pyrotechnik als auch das gewaltsame Demontieren und Entwenden von Sitzschalen und anderem Material vom alten Tivoli bewerten wir äußerst negativ. Aus diesem Grund wollen wir uns von diesen Vorkommnissen klar distanzieren. Dabei hat es uns sehr traurig gestimmt, dass die Konsequenzen nun alle Fans tragen müssen, da die für Sonntag geplante Abschiedsfeier vom Tivoli abgesagt wurde. Wir möchten hier nicht dem Verein einen Vorwurf machen, sondern vielmehr denjenigen, die diese Entscheidung durch ihr Verhalten provoziert haben.

Wir möchten aber auch in Bezug auf das Thema Pyrotechnik klarstellen, dass wir nicht grundsätzlich gegen den Einsatz dieser Technik in einem Fußballstadion sind. Solange aber der Einsatz von Pyrotechnik verboten ist und eine unkontrollierbare Gefahrenquelle darstellt, sind wir ganz klar gegen einen Einsatz dieser Technik.

Gerade die Ereignisse in Duisburg haben gezeigt, dass Pyrotechnik gefährlich ist, wenn sie nicht in einem kontrollierbaren Rahmen eingesetzt wird. Neben dem nicht kalkulierbaren Risiko sind aber auch die finanziellen Folgen und der Imageverlust für den Verein zu beachten. Aus diesem Grund halten wir den Einsatz unter den aktuellen Bedingungen für verantwortungslos und verurteilen diesen.

Die Sportfreunde Kaiserstadt

Über Sisi

Christopher alias "Sisi" ist seit der Gründung im Dezember 2009 Fanclub-Präsident.
Dieser Beitrag wurde unter Alemannia Aachen, Allgemein, Fanveranstaltungen, Kommentar, Sportfreunde News, Tivoli abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.