Heimsieg in der Bundesliga

3-0 Heimsieg gegen Erfurt20 Uhr, Neuköllner Straße in Aachen und die Halle bebt. Die „Ladies in black“ empfangen das SWE Volley-Team Erfurt. Zum ersten Mal sind die Mädels von Alemannia Aachens Volleyballmannschaft der Favorit – wobei diese Saison schon einige Überraschungen mit sich gebracht hat. So steht man in der ersten Bundesliga besser da als erwartet.

Von Anspannung war vor dem Match allerdings keine Spur und die Protagonistinnen zeigten sich fannah: mit Sportfreunde-Schal posierten Sarah Wolnizki, Libera Michaela Balej und Hallensprecher André Schnitker für einen Schnappschuss. 723 Besucher erlebten einen besseren Start für Erfurt, den unsere Ladies zu einem 25-20 drehten. 1-0 für die Alemannia.

Der zweite Satz wurde souverän mit 25-13 gewonnen und so ging es mit 2-0 in die Pause. Satz drei wurde dann wieder etwas umkämpfter aber am Ende nutzten die Mädels Ihren dritten Matchball zum 25-22 und machten den 3-0 Heimsieg perfekt. Zu Recht Spielerin des Tages: Kira Walkenhorst! Ihre Schmetterbälle hatten einen ähnlichen Wumms wie Timo Achenbachs Kracher gegen den FSV Frankfurt am vergangenen Samstag.

Bis jetzt spielen die Ladies eine grandiose Saison und das Ziel Klassenerhalt scheint mehr als machbar. Die Spiele vor lauter und euphorischer Kulisse machen schlicht Spaß und Laune und selbst bei der ersten und einzigen Heimniederlage gegen Hamburg bekam man Kampf, Leidenschaft und Einsatz geboten. Genau die für die Alemannia typischen Tugenden und daher ist es keine Frage, dass man als Fanclub der Alemannia auch den Volleyball supportet. »mehr zum Spiel im Spielbericht auf alemannia-aachen.de« und »hier beim SWE Erfurt«

Zum Abschluss noch ein par Bilder (hier gibt’s auch noch ein Video vom Spiel gegen Schwerin):

Über Friedrich

Friedrich ist eines der Gründungsmitglieder der Sportfreunde Kaiserstadt. 2013/2014 war er zudem im Vorstand der FAN-IG aktiv.
Dieser Beitrag wurde unter Alemannia Aachen, Bundesliga, Heimsieg, Kira Walkenhorst, Volleyball abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
  • Steffen

    Kleiner Hinweis am Rande, weil es mich schon während des Spiels und teilweise in Vorberichten „irittierte“:
    Die Mannschaft heißt „SWE Volley Team“. 🙂

    Steffen

    • Na dann werde ich das doch gleich mal ändern! Danke für den Hinweis 😉