Gegen Mainz im Pokal

Sicherlich hätte sich der Alemanne einen leichteren Gegner gewünscht – beispielsweise den Hallerschen FC oder SC Victoria Hamburg. Aber Losfee Steffi Jones liess sich Zeit die Alemannia zu ziehen und so befand man sich unter den letzten sechsTeams, bestehend aus dem FC Bayen München, Werder Bremen, Alemannia Aachen, FSV Mainz 05, FC Kaiserlautern und Arminia Bielefeld.

Die Amatuervereine waren allesamt gezogen und so war es schon eine richtige Erleichertung eine Heimspiel gezogen zu bekommen. Aber gegen wen? Den großen FC Bayern gleich in Runde zwei oder Aufsteiger Kaiserslautern? Mit Mainz 05 haben wir es zwar sehr schwer aber immerhin eine realistische Chance. Dass dafür ein Bombenleistung erforderlich ist, sollte Verein, Mannschaft und Fans klar sein.

Wir freuen uns auf jeden Fall auf einen Pokalabend im eigenen Stadion. Am 26. oder 27.10. wird die Partie auf dem Tivoli angepfiffen. Selbstverständlich sind die Sportfreunde dabay.

Über Friedrich

Friedrich ist eines der Gründungsmitglieder der Sportfreunde Kaiserstadt. 2013/2014 war er zudem im Vorstand der FAN-IG aktiv.
Dieser Beitrag wurde unter 2. Liga, Alemannia Aachen, Pokal abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.