Die medialen Sportfreunde und der positive Trend

Damit nicht genug, dass die Sportfreunde Kaiserstadt mittlerweile einen immer weiteren Interessentenkreis zu haben scheinen. Besonders zu Ende des letzten Jahres hat sich eine gewisse Dynamik eingestellt, die darauf hoffen lässt, dass unser Fanclub seinen Bekanntheitsgrad in Zukunft weiter steigern kann. Einen gewissen Teilbeitrag hat gestern indes Holger Richter von den Aachener Nachrichten geleistet.

Die Entwicklung der letzten drei Wochen ist schnell zusammengefasst: großartig! Während die Besucherzahlen der Homepage ohnehin zeigen, dass jeden Monat weitere Leser und Interessenten gewonnen werden können, zeigt sich intern ein überaus positiver Trend. Just zum 22. Dezember war es soweit: Die langersehnten Schals trafen ein und konnten zum Pokalfight gegen die Eintracht stilecht in Block S5 und Umgebung präsentiert werden. Alleine dieser Umstand führte dazu, dass erstmalig Beitrittsanfragen aus dem Bekanntenkreis beim Präsidenten eingingen. Im Übrigen ist davon auszugehen, dass relativ zeitnah eine weitere Fuhre Schals geordert werden muss.

Außerdem sind gute Voraussetzungen geschaffen worden, was die Fertigstellung einer eigenen Schwenkfahne anbelangt. Gleich zwei Fahnenstöcke können die Sportfreunde ihr eigen nennen. Auch in puncto Fertigung hat Fritz bereits einiges in die Wege geleitet. Sobald die nächsten Beiträge auf dem Vereinskonto eingetroffen sind, werden hier die nächsten Fortschritte folgen. Dies gilt hoffentlich auch für die kommende Zaunfahne. Hier ist man sich intern aber noch nicht einig, wo genau diese ihren Platz auf dem Tivoli haben soll und auch kann.

Während sich die Textilangelegenheiten also durchweg positiv entwickeln, hat auch die mediale Präsenz der Sportfreunde weitere Innovationen zu verzeichnen. Dank des Engagements von Fritz ist die Homepage seit Anfang des Jahres auch via Handy optimal darstell- und abrufbar. Ein enormer Fortschritt, wo doch heute ein Großteil der Leute über mobiles Internet verfügt und davon auch massiv Gebrauch macht. Nicht zuletzt deshalb verfügen die Sportfreunde seit geraumer Zeit nun auch über einen Twitteraccount: www.twitter.com/SF_AC.

Als sei dem nicht genug, haben die Sportfreunde gestern auch noch extern Hilfe bekommen, was die Steigerung des Bekanntheitsgrades anbelangt. Während sich die Warteschlange am Stadion minütlich vergrößerte, bat uns Holger Richter von den Aachener Nachrichten um ein kurzes Interview. Was dabei rumgekommen ist, könnt ihr hier nachlesen: AN-Bericht.

Auf der Homepage gab es indes auch schon im Laufe des Vormittags erste Bilder vom Tivoli und der wartenden Masse zu sehen. Natürlich waren wir auch hier auf dem Großteil der Bilder vertreten. Hier der Link: AN-Bildergalerie.

Selbst im Fernsehen, bei der Lokalzeit aus Aachen, waren wir gut erkennbar im Vordergrund der Warteschlange zu erkennen. Hier der dazugehörige Beitrag: Lokalzeit Aachen.

Es ist in der Tat nicht das erste Mal, dass einige unserer Mitglieder medial in den Vordergrund treten durften. So durften Moritz und ich anlässlich des Saisonauftakts 2008/09 mit Prognosen für die Saison aufwarten. Hier der dazugehörige Link: Alemannia-Archiv.

Dass sich die Sportfreunde indes auch anderweitig bei der Alemannia engagieren, zeigte sich zuletzt auch an einer besonderen Veranstaltung. Unter Planung sowie Leitung von Fritz, bei kurzfristiger Unterstützung durch Thomas und mich, waren die Sportfreunde offizieller Ausrichter eines Pokerturniers im Klömpchenskclub. Hier nachzulesen: Pokerturnier.

Am 16. Januar steht nun die nächste Mitgliederversammlung auf dem Plan. So denn ein gewisser Konsens in bestimmten Angelegenheiten erreicht werden kann, wovon auszugehen ist, steht einer tollen Zukunft weiter nichts im Weg. Auf dass uns bald weitere Interessenten wahrnehmen und vielleicht sogar unterstützen.

Steffen

Über Steffen

Steffen ist Gründungsmitglied und "Chefredakteur" der Sportfreunde. Er bringt die Dinge auf den Punkt - mit schwarz-gelber Brille.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Fanveranstaltungen, Sportfreunde News abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.