„Achenbach zum Frühstück?“

So, die Rückrunde ist gestartet und das Fußballfieber hat uns alle wieder gepackt. Nach einem eher mäßigen Auftakt in Berlin, wo ich den größten Teil des Spiels nur dachte: »Wenn wir so gegen die Bayern Spielen, dann können wir froh sein, wenn wir einstellig verlieren.« Das Karlsruhe-Spiel gab da wieder etwas Hoffnung, wenngleich der Vergleich natürlich etwas hinkt.

Überhaupt seit Tagen, wenn nicht seit Wochen, dreht sich eh nur alles um diese eine Sache: Die BAYERN kommen wieder zu einer Pokalschlacht an den Tivoli. Angefangen hat alles mit der Schlacht um die Tickets und dem ein oder anderen Aufreger in Bezug auf die Ticketvergabe. Und es ging bis hin zu Streitereien mit dem ein oder anderen Bayernfan. Worte wie »Ihr habt ja keine Chance, der Robben streut sich den Achenbach übers Frühstücksmüsli« und noch viele andere Nettigkeiten machten schon die Runde. Natürlich mussten die umgehend gekontert werden: »Keine Chance, so wie bei den letzten beiden Pokalbegegnungen am Tivoli«. So schwinden die Tage dahin, die Spannung ist kaum noch auszuhalten.

Herrlich, solche Gefühle in Verbindung mit der Alemannia zu haben, lange hat man sie vermisst. Und so werden die Sportfreunde am Mittwoch fast komplett in Block S5 stehen und der Dinge harren, die da kommen. Allein der Weg bis zu diesem Spiel hat für viele Dinge der letzten Jahre entschädigt, ein fettes Dankeschön an diese junge Truppe und ihr Trainerteam.

Und wer weiß, vielleicht gelingt ja wirklich der dritte Streich. Wir werden es sehen und hoffen das Beste. Bleibt nur noch, allen einen schönen und hoffentlich erfolgreichen Pokalabend zu wünschen.

Dieser Beitrag wurde unter Alemannia Aachen, Allgemein, Pokal, Tivoli abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.
  • vera

    Schön mein schatz, dann können wir jetzt nur hoffen das Aachen gewinnt.